Regionalanästhesieverfahren – Scalenusblock

Die Interskalenäre Blockade (auch interskalenäre Plexus-brachialis-Blockade oder interskalenäre Plexusanästhesie) ist ein Regionalanästhesieverfahren, das operative Eingriffe an Arm und Schulter ermöglicht.  Sie wird aber auch nach der Operation zur Schmerztherapie angewendet Dabei werden durch die Injektion eines Lokalanästhetikum im Bereich der äußeren … Weiterlesen →

Sellick-Handgriff

Bei der Intubation mit einem Laryngoskop kann es zum Einsatz des Sellick-Handgriffs kommen. Er dient der Vermeidung des Refluxes von Speisebestandteilen während des Intubationsmanövers in die Atemwege  (Aspirationsprophylaxe). Meistens wird er bei der Narkosevorbereitung des nicht nüchternen Patienten (RSI, Ileuseinleitung) angewendet. Der klinische Nutzen ist … Weiterlesen →

Klassifizierung nach Cormack und Lehane

Klassifizierung nach Cormack und Lehane Mit dieser Klassifizierung wird die direkte Sichtbarkeit von Teilen des Kehlkopfes und der Stimmritze, unter Laryngoskopie während einer endotrachealen Intubation beschrieben. Dabei wird kein externer Druck mittels Sellick-Handgriff oder BURP-Manöver auf den Kehlkopf ausgeübt. I: gesamte Stimmritze einstellbar II: Stimmritze teilweise … Weiterlesen →

Seite 1 von 4512345678910...203040...Letzte »