OP Schwester/Pfleger – OTA

Nach der dreijährigen Ausbildung zur Krankenschwester/Pfleger (heute Gesundheits- und Krankenpfleger)kann man nach 2 Jahren Berufserfahrung, davon mindestens sechs Monate in diesem Funktionsbereich, eine zweijährige berufsbegleitende Fachweiterbildung absolvieren, die in den meisten Bundesländern mit einem Examen abschließt.Diese Fachausbildung ist in Deutschland keine gesetzliche Voraussetzung um im Operationsdienst zu arbeiten.
Seit einigen Jahren gibt es auch die Operationstechnischen Assistenten (OTA), die nicht dem Pflegepersonal angehören und eine gesonderte Ausbildung besitzen. OTA ist ein Ausbildungsberuf der keine Pflegeausbildung voraussetzt, sondern einzig den Einsatz im OP vorsieht.

Cyberfussel

Veröffentlicht von

Bis 1989 Rettungsdienst (SMH) in Halle/Saale. In der Pflege seit 1990. 1995 Fachausbildung AI.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.