Normwerte des Blutzuckers

Der Blutzuckerwert wird in mg/dl  oder  in mmol/l angegeben.

Beim gesunden Mensch liegt der nüchtern gemessene Blutzuckerspiegel zwischen 70–99 mg/dl  bzw.  3,9–5,5 mmol/l. 
1,5 bis 2 Stunden nach den Essen darf der Blutzucker maximal 160 mg/dl  bzw.  8,9 mmol/l betragen.

Der Langzeit-Zuckertest („Blutzuckergedächtnis“) ist das sogenannte HbA1c  oder Glykohämoglobin.
Aufgrund der Bindung des Blutzuckers an das Hämoglobin kann man über der Blutzuckerverlauf der letzten 6 – 10 Wochen eine Bewertung machen. Ziel ist ein HbA1c-Wert unter 6%, wobei man aber die unterschiedlichen Einflussfaktoren auf den HbA1c-Wert mit interpretieren muss.

Die Leitlinien der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) bezüglich der Blutzuckerwerte lauten:

  • für Normalwerte nüchtern unter 100 mg/dl oder 5,5 mmol/l , für Verdacht auf Diabetes 100–110 mg/dl oder 5,5–6,1 mmol/l und für die Diagnose Diabetes mellitus über 110 mg/dl oder 6,1 mmol/l
  • für Blutzuckermesswerte kapillar, also aus der Fingerbeere, 2 Stunden nach einem Essen gemessen, gelten  Glukosespiegel bis 140 mg/dl ( 7,8 mmol/l ) als normal, verdächtig wären 140–200 mg/dl oder 7,8–11,1 mmol/l und für die Diagnose Diabetes mellitus zählen Blutzuckerwerte über 200 mg/dl ( 11,1 mmol/l )

Artikel wurde gefunden mit den Begriffen:

  • blutzucker normwerte
  • normwerte blutzucker
  • blutzucker normalwerte
  • normalwerte blutzucker
  • Blutzucker Normalwerte Tabelle
  • blutzucker normalwert
Cyberfussel

Veröffentlicht von

Bis 1989 Rettungsdienst (SMH) in Halle/Saale. In der Pflege seit 1990. 1995 Fachausbildung AI.

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Der Artikel ist kurz und prägnant – mir fehlen allerdings Angaben zu „Abweichungen“, die noch nicht Diabetes sein müsssen. Konkret: wie ist das bei Streß? Ich habe derzeit mit hohem Blutdruck nur nachts zu tun, was mich aus dem Schlaf treibt und „stresst“ (bin Schlafapnoiker). Nun ist der Nüchternwert zwischen 105 und 115. Der Blutdruck ist in Behandlung und sollte sich einpegeln. Nach einer Nacht, in der ich gut und ohne Streß schlief, war der Nüchternwert 89, also im Normbereich. Da die Diabetesschwester beim Arzt krank ist und das Wartezimmer mit Erkälteten übervoll, suche ich nach Auskünften, wie ich mit diesen Werten umgehe. Der Wert 2 Stunden nach dem Essen ist nie über 125 – also doch ganz gut.

    • Für Sie lautet die Antwort kurz und knapp: Mit der Low Diät beginnen und mindestens 1 h Bewegung am Tag für Ihr restliches Leben.
      Mit wenig Entbehrung werden Sie sich sehr sehr viel Lebensqualität damit schenken. Ich wünschen Ihnen viel Erfolg, denn es geht um sehr viel für Sie. Ich bin über 20 Jahre lückenlos als Arzt tätig und sagen Ihnen: Sie befinden sich jetzt an einer bedeutenden Wegegabelung. Ein bisschen Ernährungsmanagement mit regelmäßiger Bewegung und schon können Sie später Ihr Rentenalter genießen.
      So einfach, so anstrengend und so schön ist nur die Wahrheit!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Mehr in Endokrinologie
Diabetes mellitus Typ I und Typ II

Diabetes mellitus  ist ein Oberbegriff für verschiedene Stoffwechselkrankheiten. Die Hauptformen sind der Typ 1 und der Typ 2 Diabetes Typ-1-Diabetes - er...

Schließen