Scheinselbstständigkeit in Pflegeberufen

Freiberufliche Krankenschwestern/ Pfleger und Pfleger gewinnen in der Pflege immer mehr an Bedeutung.
Getrieben durch die Sparzwänge des Gesundheitssystems wird fest angestelltes Fachpersonal auf das zwingend notwendige Maß reduziert. Ist ja nicht neu!
Personalvermittlungen und pfiffige Pflegekräfte haben sich darauf eingestellt, da durch Krankheit, Urlaub und sonstige Personalausfälle (schon bei geringem Personalausfall), so manchens Haus an seine  Grenzen kommt. In Bereichen wie z.B. OP, Anaesthesie oder ITV kann dieser „Engpass“ nicht einfach durch Abteilungsübergreifendes „Umschieben“ aufgefangen werden. Hier greift man auf Freelancer zurück.
Ist ja so nicht weiter schlimm.  Jedoch wird es zum Problem wenn es ein bestimmtes Maß überschreitet.  
Seit einiger Zeit beschäftigt sich die Agentur für Arbeit und das Hauptzollamt mit den Vermittlungsfirmen für „freibrufliche Krankenschwestern und Pflegern“

Hier ein Link zu einem ähnlichen Thema. Artikel Ärztezeitung – Steuer Razzia im Klinikum Hannover.
http://www.aerztezeitung.de/praxis_wirtschaft/klinikmanagement/article/583219/steuer-razzia-klinikum-hannover.html

Cyberfussel

Veröffentlicht von

Bis 1989 Rettungsdienst (SMH) in Halle/Saale. In der Pflege seit 1990. 1995 Fachausbildung AI.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Mehr in Rechtsthemen
Mobbing

Wird man schikaniert wird häufig das Wort Mobbing verwendet, was so viel wie (to mob) anpöbeln, über jemanden herfallen bedeutet.In...

Schließen