Bundesfreiwilligendienst (Bufdi)

Nach 50 Jahren haben sie nun ausgedient -die Zivis.
Sie werden durch Menschen ersetzt, die den neuen Bundesfreiwilligendienst absolvieren.(Bufdis)
Nach Aussetzung des Wehrdienstes und somit des Zivildienstes gingen zum 1.7.2011 die Bufdis an den Start.
In der Theorie ist der Bundesfreiwilligendienst eine gute Sache und ein Ersatz für die dringend benötigten Zivis, in der Praxis ist aber der Run auf diese Stellen ausgeblieben.
Nicht einmal die Hälfte der benötigten Stellen konnten besetzt werden.

FPW
Links zum Thema:
Bericht zur Einführung bei Spiegel Online.
Bericht Badische Zeitung.

Cyberfussel

Veröffentlicht von

Bis 1989 Rettungsdienst (SMH) in Halle/Saale. In der Pflege seit 1990. 1995 Fachausbildung AI.

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Das die Stellen nicht alle besetzt werden können, wundert mich überhaupt nicht. Die meisten sahen den Zivildienst sowieso nur als Zeitverschwendung, bevor die Berufsausbildung oder das Studium begonnen werden konnte. Interessant ist das wohl nur für jemanden, der noch keinen Plan hat, was er später mal machen will, oder zur Überbrückung bis zum Beginn der Ausbildung/des Studiums.

    Aber mal ehrlich: wäre ich heute in dieser Lage, würde ich mir zur Überbrückung lieber einen Fabrikjob suchen oder im Supermarkt Regale auffüllen, das verdient man wahrscheinlich mehr Geld.

    Und Bufdi hört sich ja fast wie ein Schimpfwort an 😉

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Mehr in News, Presseschau
Antibiotika-Resistenz existierte schon vor 30.000 Jahren

Quelle: t-online.de Link zum Artikel Eines der größten Probleme der Medizin ist, dass viele gefährliche Krankheitserreger nicht mit Antibiotika zu...

Schließen