Biopharmazeutika

Biopharmazeutika – auch Biopharmaka, Biologicals, Biologika oder Biologics genannt.
Sind Substanzen, die mit moderner Biotechnologie unter hohem technologischen Aufwand und aufwändigen Entwicklungs- und Fertigungsmethoden hergestellt werden. Sie sollen gezielt in die Vorgänge des Körpers eingreifen
Produziert werden Proteine und Nukleinsäuren. Diese können in der Diagnostik aber auch für die Therapie, so z. B. in der Krebsbekämpfung eingesetzt werden.
Die Herstellung kann prinzipiell mit Hilfe von tierischen oder pflanzlichen Organismen geschehen. Biopharmazeutika können von Mikroorganismen (z. B. rekombinante Escherichia coli oder Hefekulturen), Zelllinien von Säugetieren, sowie von Pflanzen in Bioreaktoren hergestellt werden. Werden Biopharmazeutika mit Hilfe kompletter genetisch veränderter Pflanzen produziert (Pflanzenbiotechnologie), bezeichnet man diese als Pharmapflanzen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Mehr in Medikamente / Pharmakologie
ACE-Hemmer

ACE-Hemmer sind Arzneistoffe, die in der Therapie der Hypertonie und der chronischen Herzinsuffizienz ihre Anwendung finden. Sie sind Hemmstoffe (Inhibitoren)...

Schließen