21 Jahre Deutsche Einheit

Die SMH(schnelle medizinische Hilfe) unterteilte sich in den KT (Krankentransport) den DHD (dringlicher Hausbesuchsdienst) heute Kassenärztliche Vereinigung den DKHD(dringl. Kinderhausbesuchsdienst) sowie die DMH (Dringl med. Hilfe) heute Notarztwagen.Der DHD sowie der DKHD wurden überwiegend mit der SMH 2 oder dem Wartburg durchgeführt.Auch im Wartburg konnten Patienten liegend  transportiert werden was jedoch umständlich war.
Bei der DMH kam überwiegend die SMH 3 zum Einsatz. Der DHD war mit einem Krankentransporteur und einem Arzt/in besetzt.Die DMH wurde mit 2 Krankentransporteuren sowie einer Krankenschwester (in Berlin nur 2 Krankentransporteure)und einem Arzt/in besetzt. Die Sondesignalanlage beim KT bestand aus der auf das Dach aufgesteckten Fahne der blinkenden Dachkennleuchte sowie der wechselnden hoch tief Hupe. Bei der SMH 2 wurde das Blaulicht als optisches Signal verwendet und als Akustik entweder das Martinshorn oder eine elektronische Anlage (Eriston150,Presston7512).Der Wartburg besaß auch 2 Blaulichter und die elektronische Anlage. Die SMH 3 hatte 3 Blaulichter und eine elektronische Anlage Die Ausstattung der SMH 2 und 3 waren fast identisch außer das die SMH 3 ein Narkosekreislaufgerät hatte.


 

>>weiterer Artikel in der FAZ

Ein besonderer Gruß an meine ehemaligen Kollegen vom damaligen KTP in der Schimmelstraße und der SMH in der Emil Abderhalden Straße in Halle Saale.

Cyberfussel

Veröffentlicht von

Bis 1989 Rettungsdienst (SMH) in Halle/Saale. In der Pflege seit 1990. 1995 Fachausbildung AI.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Mehr in News, Verschiedenes
Personalnot in den Kliniken – „Der Druck muss raus!“

Der Sinn eines Krankenhaus ist es, Kranke zu heilen. Aber mittlerweile machen Krankenhäuser krank, und zwar ihre Beschäftigten, also die...

Schließen