OP-Ablauf der Carotis-TEA

Die Halsschlagader wird, beginnend in der A. carotis communis, längs aufgeschnitten. Der Schnitt geht kopfwärts bis in die A. carotis interna und bis oberhalb der Verengung.
Dann wird mit einem Spatel die Gefäßinnenschicht, die Kalk oder die Gerinnsel trägt, von der restlichen, gesunden Wand abgetrennt. Der komplette Verengungsbezirk wird abgekratzt. Diesen Vorgang bezeichnet man als TEA (Thrombendarteriektomie).
Anschließend wird die Halsschlagader wieder verschlossen. Würde man jedoch einfach eine Naht in den zuvor angelegten Schnitt setzen, wäre die Gefahr groß, dass die Halsschlagader zu eng wird. Deshalb näht man einen Patch (Flicken) ein, der aus einer Vene oder häufiger aus Kunststoff besteht.

>> mehr Infos findet ihr hier

Artikel wurde gefunden mit den Begriffen:

  • carotis op ablauf
  • carotis tea op ablauf
  • carotis tea
  • carotis op op ablauf
Cyberfussel

Veröffentlicht von

Bis 1989 Rettungsdienst (SMH) in Halle/Saale. In der Pflege seit 1990. 1995 Fachausbildung AI.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Mehr in OP-Pflege
Keine Angst vor der Bewegung nach der Bandscheiben-OP

Patienten nach Bandscheiben OP wurden bisher mit vielen Bewegungsverboten überhäuft. Solche pauschalen Verbote seien jedoch wissenschaftlich nicht mehr haltbar. >>...

Schließen