Ruhezeit zwischen zwei Schichten

Im Pflegebereich wird immer wieder gefragt ob zwischen bestimmten Diensten die gesetzlich vorgeschriebenen Ruhezeiten eingehalten werden.
Zum Bsp. Dienst von 12:30 – 21:00 Uhr. Einhalten einer Ruhezeit von 10 Stunden. Der nächste Dienst darf also nicht vor 7:00 Uhr am nächsten Morgen beginnen.

Das Arbeitszeitgesetz (ArbZG) sagt dazu :

§ 5 Ruhezeit

(1) Die Arbeitnehmer müssen nach Beendigung der täglichen Arbeitszeit eine ununterbrochene Ruhezeit von mindestens elf Stunden haben.

(2) Die Dauer der Ruhezeit des Absatzes 1 kann in Krankenhäusern und anderen Einrichtungen zur Behandlung, Pflege und Betreuung von Personen, in Gaststätten und anderen Einrichtungen zur Bewirtung und Beherbergung, in Verkehrsbetrieben, beim Rundfunk sowie in der Landwirtschaft und in der Tierhaltung um bis zu eine Stunde verkürzt werden, wenn jede Verkürzung der Ruhezeit innerhalb eines Kalendermonats oder innerhalb von vier Wochen durch Verlängerung einer anderen Ruhezeit auf mindestens zwölf Stunden ausgeglichen wird.

(3) Abweichend von Absatz 1 können in Krankenhäusern und anderen Einrichtungen zur Behandlung, Pflege und Betreuung von Personen Kürzungen der Ruhezeit durch Inanspruchnahmen während der Rufbereitschaft, die nicht mehr als die Hälfte der Ruhezeit betragen, zu anderen Zeiten ausgeglichen werden.

Artikel wurde gefunden mit den Begriffen:

  • ruhezeiten zwischen den schichten
  • gesetzliche ruhezeiten in der pflege
  • ruhezeit zwischen zwei schichten
  • arbeitszeitgesetz in der pflege
  • ruhezeiten pflege
  • arbeitszeitgesetz pflegeberufe
Cyberfussel

Veröffentlicht von

Bis 1989 Rettungsdienst (SMH) in Halle/Saale. In der Pflege seit 1990. 1995 Fachausbildung AI.

6 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo
    Ist in der 11 Stunden Ruhezeit die an und abfahrt zum Betrieb inbegriffen.

    Gruss Girnus

  2. Habe 4Nächte hintereinander von 19:30 Uhr bis 6:15 Uhr. Meine Frage ist – wie viel Freizeit habe ich bis zu nächste Früh. oder Spätschicht ??
    Ich bedanke mich in Voraus

    • Cyberfussel

      Hallo,

      Zwischen den Schichten sollten mindestens 11 Stunden Ruhezeit liegen.
      § 5 ArbZG ( Arbeitszeitgesetz )Ruhezeit
      (1) Die Arbeitnehmer müssen nach Beendigung der täglichen Arbeitszeit eine ununterbrochene Ruhezeit von mindestens elf Stunden haben.
      (2) Die Dauer der Ruhezeit des Absatzes 1 kann in Krankenhäusern und anderen Einrichtungen zur Behandlung, Pflege und Betreuung von Personen, in Gaststätten und anderen Einrichtungen zur Bewirtung und Beherbergung, in Verkehrsbetrieben, beim Rundfunk sowie in der Landwirtschaft und in der Tierhaltung um bis zu eine Stunde verkürzt werden, wenn jede Verkürzung der Ruhezeit innerhalb eines Kalendermonats oder innerhalb von vier Wochen durch Verlängerung einer anderen Ruhezeit auf mindestens zwölf Stunden ausgeglichen wird.

      Das heisst also, du darfst 11 Stunden nach Beendigung des Nachtdienstes wieder zum Tagdienst eingesetzt werden. ( 3 oder 4 Nächte , dann einen Ausschlaftag ) Ist übel aber ist so!
      Es gibt da aber noch den Wochenfreien Tag für die Sonntagsarbeit. Bei Arbeit am Sonntag muss ein freier Ersatztag gegeben werden.
      Du arbeitest ja pro Monat sicher auch mindestens ein – zwei Wochenenden. Dieser muss im Rahmen von 14 Tagen ausgeglichen werden.
      § 11(ArbZG) Ausgleich für Sonn- und Feiertagsbeschäftigung
      (3) Werden Arbeitnehmer an einem Sonntag beschäftigt, müssen sie einen Ersatzruhetag haben, der innerhalb eines den Beschäftigungstag einschließenden Zeitraums von zwei Wochen zu gewähren ist.
      Diesen könnte ja der Dienstplanschreiber dann an den Ausschlaftag koppeln.
      Bei Problemen könnte man auch an den Betriebsrat treten und nach einer BV (Betriebsvereinbarung) fragen. So etwas könnte man ja im Rahmen der Gesundheitsfürsorge mal überlegen.

  3. Hallo…ich habe eine Frage.

    Ich arbeite 20 Tage pro.monat 8 Stunde pro Tag.

    Dazu habe ich 10 freie Tage pro Monat.

    Ich arbeite auch am Sonntag. Bedeutet das dass ich noch einen zusätzlichen Tag bekommen aufgrund Sonntagarbeit? ( 10 frei + 1 für Sonntagarbeit?

    Weil…egal ob ich habe Sonntagarbeit oder nein..ich habe immer 10 Freitage. Offentlicher Dienst!

    Danke.
    MfG
    Arvin

  4. In welcher Tagewoche arbeitest du? Bei 4 Wochenenden pro Monat hättest du 8 freie Tage (Wochenende) Bei 10 freien Tagen nehme ich an dass da schon Ersatztage frei gegeben werden.
    Lässt sich also schlecht sagen ohne den Dienstplan zu sehen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Mehr in Rechtsthemen
Der Betriebsrat

Der Betriebsrat hat nicht bei jedem einen guten Ruf. Das liegt sicher auch an der Unwissenheit einiger. Wozu gibt es...

Schließen