ABCDE Schema bei Polytrauma

Von einem Polytrauma spricht man nach einem Unfall mit gleichzeitigen Verletzungen mehrerer Körperregionen, von denen mindestens eine der Verletzungen oder die Kombination lebensbedrohlich ist. Nicht immer sind lebensbedrohende Verletzungen sofort zu erkennen. Mögliche Verletzungen wie z.B. Beckenfrakturen, Wirbelsäulenverletzungen, starke arterielle … Weiterlesen →

Erneute Diskussion zur Adrenalingabe bei Reanimation

Seit der Veröffentlichung eine Studie aus Japan wird die Epinephringabe bei Reanimationen erneut diskutiert. Aufgrund der ethischen Problematik lässt sich wohl kaum eine gesicherte Studie zur Reanimation mit und ohne Epinephrin erheben. Japanische Forscher haben dies  versucht und dabei Auswirkungen … Weiterlesen →

Eckpunkte der Bundesärztekammer für die Reanimation 2010

Im Oktober 2010 wurden vom International Liaison Committee On Resuscitation (ILCOR) „2010 International Consensus on Cardiopulmonary Resuscitation and Emergency Cardiovascular Care Science with Treatment Recommendations“ (CoSTR) veröffentlicht. Diese international bewerteten und konsentierten wissenschaftlichen Erkenntnisse zur Reanimation sind die Grundlage für … Weiterlesen →

Kardiopulmonale Reanimation

Beim erwachsenen Patienten handelt es sich meist um einen primär kardial bedingten Kreislaufstillstand, deshalb kann beim plötzlichen Herztod von einer Restoxygenation ausgegangen werden. Deshalb sollte bei Erwachsenen mit festgestelltem Kreislaufstillstand mit 30 Thoraxkompressionen begonnen werden. Um eine gute Organperfusion zu gewährleisten, müssen … Weiterlesen →

Seite 1 von 212