Erneute Diskussion zur Adrenalingabe bei Reanimation

Seit der Veröffentlichung eine Studie aus Japan wird die Epinephringabe bei Reanimationen erneut diskutiert. Aufgrund der ethischen Problematik lässt sich wohl kaum eine gesicherte Studie zur Reanimation mit und ohne Epinephrin erheben. Japanische Forscher haben dies  versucht und dabei Auswirkungen … Weiterlesen →

Akrinor ®

Wirkstoff: Cafedrinhydrochlorid 200 mg (Coffein + Ephedrin) Theodrenalinhydrochlorid 10 mg (Theophyllin + Noradrenalin) (Verhältnis 1:20) Akrinor wird zur peri-/intraoperativen Therapie der Hypotonie ,zur Therapie des hypotonen Kreislaufversagens und der orthostatischen Dysregulation eingesetzt. Kontraindikation: – Hypertonie – Mitralstenose – Engwinkelglaukom – … Weiterlesen →

Natriumhydrogencarbonat 8,4 %

Wird verwendet zur Behandlung von metabolischer Azidosen Harnalkalisierung bei Intoxikationen mit schwachen organischen Säuren (z. B. Barbiturate, Acetylsalicylsäure) Harnalkalisierung bei Hämolyse Natriumhydrogencarbonat 8,4 % darf nicht angewendet werden bei Alkalosen Hypokaliämie Hypernatriämie Hypocalcämie. Natriumhydrogencarbonat 8,4 % soll nur mit Vorsicht angewendet … Weiterlesen →